+49 (0) 89 – 886 169 info@kanzlei-gerold-stoll.de

Blitzschaden

„Blitzschlag“ gilt im Sinne der Versicherungsbedingungen als unmittelbarer Übergang eines Blitzes auf versicherte Sachen. Versicherungsschutz besteht für Schäden durch direkten Blitzschlag im Rahmen einer Feuer-, Wohngebäude- oder Hausratversicherung. Der jeweilige Versicherer legt fest, ob ein Blitzableiter auf dem Dach vorhanden sein muss oder nicht.

Wurde ein Blitzableiter angebracht, so muss dieser auch funktionstüchtig sein und regelmäßig gewartet werden. Durch Blitzschlag können zwei Arten von Schäden entstehen, gegen die man sich versichern kann. Zum einen sind dies Schäden am Haus bzw. Schäden im Haus, beispielsweise an elektrischen Geräten wie Telefon, PC, TV. Durch die Wohngebäudeversicherung werden Schäden am Haus, durch die Hausratversicherung sind Schäden im Haus abgesichert.

Für Kurzschluss- und Überspannungsschäden, die durch einen unmittelbaren Blitzschlag auf versicherte Sachen entstanden sind, besteht Versicherungsschutz.
Kein Versicherungsschutz besteht dagegen für Kurzschluss- oder Überspannungsschäden in folge eines indirekten Blitzschlages, z. B. an elektrischen Leitungen, Geräten oder Maschinen, selbst wenn ein Blitz in eine Leitung eingeschlagen hat. Es besteht jedoch die Möglichkeit, diese Überspannungsschäden gesondert gegen Prämienaufschlag in die Versicherung aufzunehmen.

Bei neuen Versicherungen sind die Überspannungsschäden gewöhnlich enthalten, bei älteren Verträgen fehlt oft diese Klausel. Ratsam ist es, Altverträge daraufhin zu prüfen und den Versicherungsschutz bezüglich Überspannungsschäden zu erweitern, den Schäden durch direkten Blitzschlag sind eher selten der Fall. Sehr viel öfter verursacht jedoch ein indirekter Blitzschlag Schäden im Stromnetz des Hauses durch Überspannung.

In der Regel werden Blitzschlagschäden durch die Feuerversicherung gedeckt, auch wenn kein Brand im eigentlichen Sinne vorliegt, beispielsweise bei einem „kalten Blitzschlag“. Schäden aus kalten Blitzschlägen sind z.B. Sengschäden, Luftdruckschäden, Verfärbungen, Verformungen, Verschmelzungen, Zersplitterungen oder auch Risse im Mauerwerk.