+49 (0) 89 – 886 169 info@kanzlei-gerold-stoll.de

Versicherungsvermittler & Versicherungsvertreter

Versicherungsvermittler im Sinne des § 59 VVG sind Versicherungsvertreter und Versiche-rungsmakler. Ein Versicherungsvertreter wird vom Versicherer oder einem Versicherungsvertreter damit betraut, gewerbsmäßig Versicherungsverträge zu vermitteln oder abzuschließen. Somit ist der Versicherungsvertreter der Erfüllungsgehilfe des Versicherers.

Als Versicherungsmakler werden diejenige bezeichnet, die gewerbsmäßig für einen Auftrag-geber die Vermittlung oder den Abschluss von Verträgen übernehmen, ohne von einem Ver-sicherer oder einem Versicherungsvertreter damit betraut zu sein. Der Makler wird aus-schließlich vom Versicherungsnehmer beauftragt. Das Rechtsverhältnis Makler / Versiche-rungsnehmer kann demjenigen Rechtsverhältnis verglichen werden, was zwischen Rechts-anwalt und Mandant besteht.

Sowohl der Versicherungsvermittler, als auch der Versicherungsmakler, unterliegen einer Beratungs- und Dokumentationspflicht gegenüber dem VN. Bei der Kontaktaufnahme zwi-schen Versicherungsvermittler und VN ermittelt der Versicherungsvermittler durch Befragung die Wünsche und Bedürfnisse des Versicherungsnehmers. Entsprechend den Angaben des VN und dessen Situation berät und dokumentiert der Versicherungsvermittler diesen nach fachlichen Kriterien und gibt eine Empfehlung ab, welcher Versicherungsvertrag geeignet ist, die Bedürfnisse des Versicherungsnehmers zu erfüllen.

Der VN hat aber auch die Möglichkeit, auf eine entsprechende Beratung und Dokumentation zu verzichten. Dies bedarf allerdings einer schriftlichen Erklärung des VN, die den Passus enthalten muss, dass er ausdrücklich vom Versicherungsvermittler darauf hingewiesen wur-de, dass dieser Verzicht im Falle einen Schadenersatzanspruchs gegen den Versicherungs-vermittler für ihn von Nachteil sein kann.

Die vom Versicherungsvermittler erteilten Informationen sind dem VN vor Abgabe einer Ver-tragserklärung bzw. vor Abschuss eines Vertrages klar und unmissverständlich schriftlich zu übermitteln. Entstehen für den VN aufgrund einer unterlassenen Beratungs- und Dokumentationspflicht des Versicherungsvermittlers Schäden, die dieser zu vertreten hat, so ist der Versicherungs-vermittler zum Schadenersatz verpflichtet.

Ist der Versicherungsvertreter zum Abschluss von Versicherungsverträgen bevollmächtigt, besitzt er die Befugnis, sämtliche Anträge des VN, z. B. auf Abschluss von Versicherungs-verträgen, ggf. deren Widerruf, auf Verlängerung oder Änderung sowie sämtliche das Versi-cherungsverhältnis betreffende Erklärungen und Anzeigen des VN entgegenzunehmen sowie Versicherungsscheine oder sonstige Schriftstücke dem VN zu übermitteln.